Skip to main content

Chlorella Entgiftung durch Ausleitung von Schwermetallen

Die alltägliche Aufnahme von Giften

Durch eine Chlorella Entgiftung die Schwermetalle ausleitenSelbst mit dem größten Bestreben, sein Leben so gesund wie möglich zu gestalten, ist es heute niemandem mehr möglich, sich Umweltgiften nicht auszusetzen. Wir kommen nahezu überall mit ihnen in Kontakt. Dazu zählen unter anderem giftige Metalle, wie Aluminium, Nickel, Palladium, Quecksilber, Blei, Cadmium und noch viele mehr. In geringen Mengen werden sie einfach vom Körper selber absorbiert. Sammelt sich jedoch mit der Zeit eine größere Menge dieser Schwermetalle an, macht sich das im gesamten Organismus bemerkbar. Die Auswirkungen können ganz unterschiedlich sein und betreffen neben dem Immunsystem oft auch Organe, wie Nieren, Darm oder die Leber. Die Schäden können “sehr leichte” Beeinträchtigungen sein:

  • allgemeine Schwäche
  • Energiemangel
  • Reizbarkeit

Es kann aber auch zu schweren körperlichen Behinderungen kommen:

  • Epilepsie
  • Hezrhythmusstörungen
  • Asthma

Nicht selten ist von den Vergiftungserscheinungen auch die Psyche betroffen. Diese Schädigungen erstrecken sich von Antriebsschwäche bis hin zu Depressionen. In seltenen Fällen kann sogar Autismus die Folge sein. Um Folgeschäden, die Umweltgifte nach sich ziehen, zu vermeiden, kann eine Entgiftung oder Ausleitung von Schwermetallen vorgenommen werden. Hierzu eignen sich natürliche Produkte, wie Koriander, Bärlauch oder die Chlorella Alge, welche meist in Tablettenform verabreicht wird.

Was sind Chlorella Algen

Die Chlorella Alge, genauer die Chlorella pyrenoidosa gehört zu den Süßwasseralgen und wird vornehmlich aufgrund ihrer reinigenden Wirkung auf den Körper kultiviert. Chlorella zählt zu den weltweit ältesten Nahrungsquellen. Da sich die Chlorella Alge verschiedensten lebensfeindlichen Umgebungen anpassen kann und sich rasch vermehrt, konnte sich die Art bis heute durchsetzen. Da die Verschmutzung der Gewässer immer mehr zunimmt, wird sie künstlich angebaut und nicht mher hauptsächlich aus ihrem natürlichen Lebensraum gewonnen. Die Chlorella Alge besteht aus einzelnen, kugelförmigen Zellen, die einen besonders hohen Gehalt an Chlorophyll aufweisen. Aber auch die verhältnismäßig starke Konzentration an Beta Carotin und Omega 3 Fettsäuren machen die Chlorella Alge so besonders wertvoll. Die positiven Auswirkungen dessen hat man sich vielseitig zunutze gemacht. So gibt es die Alge in verarbeiteter Form zum Beispiel als Nahrungsergänzungsmittel, in Lebensmitteln oder auch in Kosmetika. Insbesondere die Alternativmedizin hat die Alge für sich entdeckt. Neben der Schwermetallausleitung wird auch die Chlorella Entgiftung immer populärer. Das antioxidative Potenzial der Alge unterstützt die Chlorella Entgiftung. Zu erkennen sind qualitativ hochwertige Chlorella Arten an ihrer dunkelgrünen Farbe und einem milden Geschmack, welcher sich mit grünem Tee vergleichen lässt.

Was bewirken Chlorella Algen

Eine besonders positive Wirkung zeigt die Anwendung der Chlorella Alge neben der Chlorella Entgiftung auch bei der Behandlung eines Nährstoffmangels. Durch den hohen Gehalt an Aminosäuren sowie essenziellen Fettsäuren kann diesem schnell entgegengewirkt werden. Da der Körper nicht in der Lage ist, diese allein aufzubauen, müssen sie über die Nahrung oder diverse Nahrungsergänzungsmittel aufgenommen werden. Um die Gefäße im Körper zu reinigen und sie gleichzeitig vor Verkalkungen zu schützen, sind die essenziellen Fettsäuren von großer Bedeutung. Das kann vielen Zivilisationskrankheiten, unter denen die heutige Gesellschaft beispielsweise aufgrund falscher Lebensweise (falsche Ernährung, zu wenig Bewegung) leidet, entgegen wirken. Betroffen ist oftmals das Herz-Kreislauf-System mit zu hohem Blutdruck, hohen Cholesterinwerten oder Arteriosklerose. Weitere positive Wirkungen erzielen auch die verschiedenen Ballaststoffe, Vitamine und Mineralstoffe, welche in der Chlorella Alge enthalten sind. Neben Zink, Calcium, Magnesium und Eisen, finden sich in ihr auch Vitamin C sowie einige B Vitamine wieder. Das Chlorophyll, durch die starke Konzentration verleiht es der Alge ihre tiefgrüne Farbe, hat positive Auswirkungen auf die Darmtätigkeit und schützt Zellwände vor Schäden durch Oxidation. Auch eine Verminderung von Mund- beziehungsweise Körpergerüchen stellt sich häufig ein.

Schwermetallausleitung durch Chlorella

Eine chlorella Entgiftung durchführenUm Schwermetalle erfolgreich aus dem Körper ausleiten zu können, müssen sie zunächst mobilisiert werden. Das bedeutet, sie werden aus dem organischen Gewebe herausgelöst. Nachfolgend werden sie gebunden, um sie ausscheiden zu können und eine Umverteilung auf anderes Gewebe zu verhindern. Dies ermöglicht die spezielle Zellmembran der Chlorella Alge, deren Wirkungsweise mit der eines Schwammes zu vergleichen ist, sowie der, durch das Chlorophyll verursachte, erhöhte Sauerstoff Gehalt im Körper. Auf diese Weise kann der Organismus von verschiedensten Schwermetallen wie zum Beispiel Quecksilber (z. B. durch Amalganfüllungen), Aluminium (wir nehmen täglich im ø 25mg nur durch unsere Nahrung zu uns), Cadmium, Gold, Nickel, Blei, Palladium und sogar Platin befreit werden. Belegt wurde der große Nutzen der Chlorella Alge zur Ausleitung von Schwermetallen durch eine Studie aus Japan. Diese wurden nach den Nuklearangriffen im Jahr 1945 auf Regionen wie Hiroshima und Nagasaki angesetzt und zeigten, dass bereits eine Aufnahme von 8 Gramm Chlorella am Tag, Cadmium, Uran und Blei fünfmal schneller aus dem Körper ausgeschieden werden konnten.

Die Chlorella Alge sorgt im Darm dafür, dass die mobilisierten Toxine gebunden werden. Der enterohepatische Kreislauf wird dadurch unterbrochen. Führt man dem Körper parallel auch noch Bärlauch zu, sorgt man dafür das die Gifte noch schneller in den Darm gelangen.

Die Chlorella Entgiftung – So funktioniert’s

Die Chlorella Entgiftung macht sich zunutze, dass die Alge an sich vollkommen frei von Gift- und Schadstoffen ist. So werden sie dem Körper nur entnommen und nicht zugeführt. Die Aufnahme verschiedenster Giftstoffe in der Chlorella Alge wird durch die einzigartige Zellmembran ermöglicht. Die Zellwand baut sich aus unzähligen Celluloseschichten auf und eignet sich daher ideal für die Absorption. Sind die Schadstoffe einmal von der Chlorella Alge aufgenommen, können sie sich nicht mehr aus ihrer Membran lösen und werden ausgeschieden. Durch die Chlorella Entgiftung ist es ohne großen Aufwand und zu dem preisgünstig möglich, seinen Körper von den unterschiedlichsten Schadstoffen und Giften zu befreien. Insektenschutzmittel, Formaldehyd oder Dioxin sind nur einige davon. Bekannte Nebenwirkungen der Chlorella Alge gibt es derzeit nicht. Allerdings lässt sich auch hier, wie bei anderen Lebensmitteln, eine Unverträglichkeit nicht komplett ausschließen. Natürlich sind die Chlorella Entgiftung sowie die Ausleitung von Schwermetallen die Hauptgründe für die Kultivierung der Alge. Mittlerweile wird sie jedoch auch für anderweitige medizinische Zwecke genutzt. So fand man beispielsweise heraus, dass die regelmäßige Einnahme der Chlorella Alge das Immunsystem nachweislich stärkt und somit Infektionskrankheiten vorbeugen kann.

Entgiftungs Therapien sollten grundsätzlich durch einen Therapeuten überwacht werden!!Frank

Wo bekommt man Chlorella Algen?

Ein gut sortiertes Reformhaus, oder auch gut sortierte Apotheken sollten Zugriff auf Chlorella Algen haben. Für Chlorella Algen gibt es auch einige gute Bezugsquellen im Internet, vergleichen lohnt sich hier aber häufig. Zunächst ein paar Hinweise in eigener Sache. Ihr solltet unbedingt auf eine gute Bio Qualität achten, günstig ist nicht immer gleich gut. Weiterhin sollte man sich Gedanken machen, ob man die Chlorella Algen als Tabletten bzw. Presslinge einnehmen möchte, oder als Pulver in Smoothies oder Speisen untergemischt. Egal für was man sich entscheidet, Pulver oder Presslinge, sollte man die einzunehmende Menge beachten. 3 x täglich 4 Presslinge wären empfehlenswert, jedoch sollte man seinen Körper erst langsam an das Chlorella gewöhnen.



Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*