Skip to main content

Getreidemühle für Kitchenaid Küchenmaschine

Getreidemühle für Kitchenaid Küchenmaschine – Mockmill mit Steinmahlwerk

Mockmill Getreidemühle für Kitchenaid und weitere Hersteller von Küchenmaschinen

Mit der Kitchenaid Küchenmaschine Getreide selber mahlen. Mockmill Getreidemühlenvorsatz mit Keramik Mahlwerk.

Getreidemühle für Kitchenaid – Mockmill mit Keramik Mahlwerk

239,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsIn den Warenkorb

Immer mehr Menschen kommen auf den Geschmack und wollen ihr Getreide selber mahlen. Da nahezu in jedem Haushalt eine Küchenmaschine steht, lohnt es sich nach Zubehör für seine Küchenmaschine zu schauen, vielleicht bietet der Hersteller ja auch eine Getreidemühle als Zubehör an.

In unserem Fall haben wir nach einer Getreidemühle für Kitchenaid Küchenmaschinen gesucht. Schnell haben wir festgestellt, dass Kitchenaid selber eine Getreidemühle anbietet. Gleichzeitig haben wir ein Modell von einem anderen Hersteller gefunden, die Mockmill, von der Wolfgang Mock GmbH. Die Wolfgang Mock GmbH baut seid über 30 Jahren erfolgreich Getreidemühlen mit Steinmahlwerk, passend für Küchenmaschinen verschiedenster Hersteller (z. B. AEG, Elektrolux, Kenmore und andere Modelle). Da wir eine Getreidemühle mit Steinmahlwerk bevorzugen, haben wir uns für die Mockmill entschieden. Die Kitchenaid Getreidemühle arbeitet mit einem Mahlwerk aus Metall und war auch noch etwas teurer als die Mockmill, so fiel uns die Entscheidung etwas leichter.

Was erwarten wir von der Mockmill Getreidemühle? Erfüllt sie unsere Erwartungen? Wie flexibel ist der Mahlgrad einstellbar? Wie einfach lassen sich Gewürze selber mahlen und gibt es Unterschiede zu gekauften, fertig gemahlenen Gewürzen? Wir spannen dich jetzt nicht länger auf die Folter, am besten wir legen sofort los mit dem Test …

Inhaltsverzeichnis

Getreide und Gewürze selber mahlen, welche Vorteile hat das?

In deutschen Haushalten wird viel Mehl verbraucht. Im Jahr 2014/15 waren es 61,5 KG je Einwohner. Die wenigsten davon kommen auf die Idee ihr Mehl selber zu mahlen. Mehl ist heute einfach überall verfügbar, egal ob Weizenmehl, Dinkelmehl, Roggenmehl oder auch die Pseudogetreidesorten wie Amaranth und Quinoa. Egal ob im Reformhaus oder im Supermarkt, fertig gemahlenes industrielles Mehl gibt es in rauen Mengen. Anders ist es mit ganzen Getreidekörnern, da muss man schon genauer hinschauen. In gut sortierten Supermärkten, in Drogerien oder auch in Reformhäusern findet man tatsächlich auch eine kleine Auswahl an ganzen Körnern. In Reformhäusern kann man die Körner häufig auch frisch mahlen lassen. Verbraucht man es aber nicht sofort, hat das auch seine Nachteile.

Hier nun die Vorzüge von frisch gemahlenem Getreide:

    1. Längere Lagerung und mehr Vielfalt – Getreide und Samen in der Ursprungsform lassen sich länger lagern bevor sie ihr Aroma verlieren. Das volle Aroma entsteht bei frischem Korn direkt nach dem mahlen. Je länger es dann lagert umso mehr nehmen das Aroma und die Nährstoffe ab. Im Idealfall mahlst du genau die Menge an Getreide die du für den Moment benötigst. Lagere das ganze Korn am besten in Einweckgläsern oder anderen dafür vorgesehenen Behältern und entnehme genau die Menge die du gerade brauchst. Mehr Vielfalt erreichst du, wenn du verschiedene Getreidesorten kaufst und direkt nach dem mahlen untereinander mischt. Es gibt tolle Rezepte im Internet für Brote mit mehr als einer Mehlsorte.
    2. Der Geschmack ist einfach besser: Wer einmal ein Brot aus frisch gemahlenem Mehl gebacken hat, wird danach wohl kein anderes mehr essen. Das Getreide entfaltet direkt nach dem mahlen sein volles Aroma. Verarbeitet man es nicht sofort, verliert es täglich Nährstoffe und Geschmack. Mache doch einfach mal einen Geruchstest mit deinem industriellen Mehl aus dem Supermarkt, das riecht nahezu neutral.
    3. Es enthält mehr Nährstoffe: Ein industriell hergestelltes Mehl verliert schon bei der Herstellung wichtige Inhaltsstoffe. Die guten Ballaststoffe werden je nach Mehltyp einfach herausgesiebt, übrig bleibt häufig nur noch ein Auszugsmehl. Wer sein Mehl zu Hause selber mahlt, hat die volle Kontrolle über die Inhaltsstoffe die nahezu vollständig erhalten bleiben. Wichtig ist ein schonender Mahlprozess, die Frische sowie die Qualität des Getreides.

Zusammengefasst heißt das:

    1. Immer auf gute Qualität achten beim Einkauf, z. B. Bio Produkte oder Bauer nebenan
    2. Vielfalt bringt neuen Schwung in die Küche. Es gibt mehr Getreidesorten als “nur” Weizen, einfach mal ausprobieren.
    3. Nur die Menge mahlen die in dem Moment für das Rezept gebraucht wird.
    4. Frisch gemahlen wird das Mehl schnell ranzig, also sofort verbrauchen oder die Reste im Kühlschrank lagern

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

 Getreidemühle für Kitchenaid – Mockmill Getreidemühle im Test

Mockmill Getreidemühle für Kitchenaid im Test

Wir packen das Paket mit der Mockmill Getreidemühle aus!

Die Mühle macht schon beim auspacken einen tollen Eindruck. Sie wirkt Edel und Robust. Das Paket verbirgt die bereits montierte Getreidemühle in schimmerndem weiß, ein chromfarbendes Auswurfblech und einen großen Einfülltrichter der sich auf die Mühle montieren lässt. Auch eine zusätzliche längere Feststellschraube ist der Mühle beigelegt. Der Mühlenkorpus hat auf der Oberseite eine Öffnung für den Einfülltrichter und die Öffnung an der Unterseite für den Auswurf. Am Ende der Mühle befindet sich das Rad für den Mahlgrad.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Wir wollen die Mockmill jetzt auseinandernehmen

Wir schauen direkt in die Bedienungsanleitung und lesen nach wie sich die Getreidemühle auseinandernehmen lässt. Wir waren erfreut zu sehen, das dieser Vorgang einfach von der Hand geht und binnen 10 Sekunden erledigt ist. Wir blicken nun in das innere der Mühle und sehen jetzt auf die beiden Mahlsteine aus selbstschärfenden Korund-Keramik. All das macht schon einmal einen sehr guten Eindruck. In der Bedienungsanleitung finden wir die Eckdaten der Mockmill Getreidemühle:

  1. Die Mockmill ist passend für Küchenmaschinen der Marke Kitchenaid, AEG, Kenmore, Elektrolux und weitere Hersteller
  2. Gewicht: 1200g
  3. Maße: 27,0 x 10,5 x 17,8 cm
  4. Fassungsvermögen des Einfülltrichters: etwa 600g
  5. Die Mahlsteine sind aus Korund-Keramik gefertigt und schärfen sich selber während des Mahlvorgangs
  6. Mahlgrad: Stufenlos einstellbar von sehr grob bis sehr fein
  7. Feststellschraube für leichtere Montage beigelegt
  8. Leichte Reinigung durch komfortable Demontage

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Was dürfen wir in der Mockmill mahlen – Was dürfen wir nicht mahlen?

Mit der Mockmill können wir neben verschiedenen Getreidesorten auch diverse Hülsenfrüchte und Gewürze mahlen. Getreidesorten wie Weizen, Roggen, Hafer, Gerste, Mais, Naturreis, Hirse oder auch die Urkorngetreidesorten wie Emmer und Kamut sind problemlos zu mahlen. Alles was ölhaltig ist, darf nicht in die Mühle z. B. Chia Samen, Nelken, Nüsse, Mohn, Sesam oder auch Kaffee.

Hier eine Liste der Gewürze die wir mit der Mockmill Getreidemühle gemahlen haben:

  • weißer Pfeffer
  • schwarzer Pfeffer
  • Zimtstangen (vorher groß zerkleinern) -> siehe Video unten
  • Koriander
  • grobes Meersalz
  • Kardamom

Dieses Getreide haben wir auch ausprobiert:

  • Kamut Weizen
  • Dinkelkörner
  • Amaranth
  • Quinoa
  • Roggen

Das Mahlgut welches man mahlen will muss trocken sein, sonst würde die Mühle genauso wie bei ölhaltigem Mahlgut den Dienst versagen. Kauft man sein Getreide beim Bauern nebenan, sollte man es vorher aussieben denn es kann Fremdkörner enthalten welche die Mühle beschädigen würden.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Wir montieren die Mockmill Getreidemühle vor unsere Kitchenaid Artisan Küchenmaschine

Mockmill - Die Getreidemühle für KitchenaidNun soll es endlich losgehen mit dem ersten selber gemahlenem Mehl. Zuerst montieren wir das Auslaufblech unter die Mühle. Jetzt entfernen wir die Schraube an der Kitchenaid Zubehörnabe (Vorrichtung für den Vorsatz). Jetzt setzen wir die Mockmill in die Nabe. Hier kann man nichts verkehrt machen, der kleine Bolzen muss in die Nut greifen. Geht das nicht sofort muss man die Mühle einfach etwas hin und her bewegen bis sie einrastet. Danach etwas drehen bis sie in die Nut greift. Jetzt die mitgelieferte Schraube verwenden, die ist etwas länger als die originale Schraube der Kitchenaid und erleichtert die Montage. Die Schraube leicht fest anziehen (siehe Kitchenaid Bedienungsanleitung). Zu guter Letzt wird der Einfülltrichter in die dafür vorgesehene Öffnung eingesteckt. Fertig!

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Wir mahlen jetzt das erste Getreide mit der Mockmill

Wir haben uns bei unseren ersten Mahlversuch für 1 KG Kamut Weizen und 1 KG Bio Dinkel entschieden. Da unser Getreide bereits gereinigt wurde starten wir direkt mit dem mahlen des Kamut Weizens. Wir füllen etwa 600g in den Einfülltrichter und ändern den Mahlgrad auf sehr fein. Jetzt starten wir die Kitchenaid Küchenmaschine auf Stufe 6. Nach einigen Sekunden zieht uns schon der Duft von frisch gemahlenem Getreide in die Nase. Das fertige Mehl rieselt direkt über das Auslaufblech in die Kitchenaid Schüssel. Ein kurzer Blick auf das Mehl reicht um zu sehen das es eine sehr feine Konsistenz hat, feiner geht es wohl nicht mehr. Nach knapp 12 Minuten sind die ersten 600g Mehl durchgemahlen. Die restlichen 400g mahlen wir etwas grober auf Stufe 5 an der Mühle. Jetzt geht das mahlen deutlich schneller und wir haben eine schöne grobe Konsistenz an Mehl erhalten.

Das gleiche machen wir nun mit dem Dinkel, aber wir stellen die Küchenmaschine auf höchste Stufe 10. In einer knappen viertel Stunde war auch das Dinkelmehl fertig zum verarbeiten.

Hier das Ergebnis:
Fertiges Mehl von grob bis sehr fein

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

“Wir mahlen die ersten Gewürze in der Mockmill Getreidemühle

Jetzt wollen wir noch das mahlen von Gewürzen ausprobieren. Wir haben uns hierfür einen Beutel mit Zimtstangen bereitgelegt. Die Zimtstangen haben wir vor dem mahlen etwas zerdrückt. Dazu haben wir ein großes Küchenmesser verwendet, das klappt wunderbar. Die Zimtstücke füllen wir in den Trichter. Wir starten die Kitchenaid vorsichtig auf Stufe 4. Langsam rieselt der frische Zimt in die Schüssel und der Duft des leckeren Gewürzes füllt schnell die ganze Küche aus. Und auch hier erhalten wir ein super Ergebnis, feinsten leckeren Zimt. Er riecht völlig anders als fertig gemahlener, gekaufter Zimt, man kann vermuten warum das so ist… 😉
 
Auch hier das Ergebnis in Bildern:
 

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Wie sind die Mahlergebnisse im Einzelnen ausgefallen?

Wir haben natürlich noch viel mehr rumprobiert und haben auch noch mehr mit den unterschiedlichen Mahlgraden herum experimentiert. Die Mahlergebnisse waren aus unserer Sicht durchweg beeindruckend. Die Mockmill Getreidemühle hat von sehr grob bis sehr fein alle Ergebnisse gebracht die man in der normalen Küche zum weiterverarbeiten braucht. Auch mit der Geschwindigkeit der Mühle waren wir zufrieden, es dauert einfach seine Zeit Mehl zu mahlen. Die Mockmill mahlt ca. 60 bis 70g je Minute auf höchster Stufe der Kitchenaid. Teure Getreidemühlen liegen bei ca. 100 bis 140g je Minute.

Wie reinige ich die Mockmill Getreidemühle?

Will man die Mockmill regelmäßig benutzen, braucht man diese nicht nach jedem Mahlvorgang reinigen. Benutzt man sie jedoch seltener, sollte man sie vor dem weglegen einmal gründlich reinigen. Dazu die Mühle komplett zerlegen (sehr euch unser Mockmill Video an). Die Mühlensteine reinigen wir immer mit einer trockenen! festen Bürste. Dazu einfach die Bürste in Richtung der Wellen bewegen, bis alle Reste entfernt sind. Lassen sich einige Reste nicht entfernen, kann man mit einem Zahnstocher oder jedem anderem Holzstab ganz einfach nachhelfen. Die Mühlensteine auf gar keinen Fall mit Wasser oder Seife reinigen!!! Von außen einfach mit einem leicht angefeuchteten Lappen reinigen, abtrocknen, Fertig.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Fazit: Was hat uns gefallen, was fanden wir nicht so gut?

  • Mahlergebnis: Einfach Klasse, genau das was wir von einer Getreidemühle erwartet haben. Durch die stufenlose Einstellung des Mahlgrades kann nahezu jedes Mahlergebnis erreicht werden.
  • Geschwindigkeit: Mit 60-70g je Minute auf der feinsten Stufe (je feiner, desto länger dauert es) immer noch schnell genug für den Hausgebrauch. Das Mehl fällt ja auch gleich in die Rührschüssel, somit kann der Teig direkt angerührt werden, also kein Zeitverlust.
  • Reinigung: Die Mühle lässt sich ein wenigen Sekunden auseinander nehmen und reinigen. Es braucht kein Werkzeug und kein handwerkliches Geschick, das kann jeder.
  • Lautstärke: Hier hatten wir die größten Befürchtungen. Jeder hat sicherlich schon einmal eine Geteidemühle bei der Arbeit gehört. Hier waren wir sehr positiv überrascht, die Küchenmaschine ist lauter als die Getreidemühle, super gelöst.
  • Hitzeentwicklung: Betreibt man die Kitchenaid in Zusammenarbeit mit der Mockmill auf höchster Stufe wird die Maschine nach einigen Minuten sehr warm. Wenn man es nicht eilig hat, sollte man zwischendurch mal eine Pause einlegen.
  • Was ist noch aufgefallen: Uns ist aufgefallen, das es sein kann, das sich der Mahlgrad während des Mahlens in “Richtung Grob” bewegt, wohl durch die Rotationen die beim mahlen entstehen. Hier haben wir dann kurz nachgebessert.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Video: Getreidemühle für Kitchenaid – Mockmill – Getreide selber mahlen mit der Küchenmaschine

Zurück zum Inhaltsverzeichnis



Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Willst Du dich zum Spirulina Newsletter anmelden, und regelmäßig über Neuigkeiten informiert werden?

Wir informieren unsere Newsletter Abonnenten regelmäßig zu den wichtigsten Themen. Es nicht mehr notwendig unsere Internetseite regelmäßig zu besuchen, wir schicken Euch einfach alles wichtige in euer Postfach. (Es erscheinen maximal 2 Newsletter im Monat)

  • Neuigkeiten zur Spirulina Alge
  • Neue Spirulina Rezepte
  • Produkttests
  • Neue Paleo (weizenlose) Rezepte
  • News zu Superfoods
  • Aktuelle Gutscheincodes