Skip to main content

3. Wir machen Smoothies im Omniblend V Hochleistungsmixer

Artikelserie -3. Omniblend V Hochleistungsmixer bereitet Smoothies zuDen Omniblend V Hochleistungsmixer wollen wir natürlich in der Hauptsache für die Zubereitung von Smoothies verwenden. Deswegen beschäftigen wir uns im dritten Teil unserer 9 teiligen Artikelserie zunächst mit der wunderbaren Welt der Smoothies.

 

 

 

Was sollte man generell beachten bei der Zubereitung von Smoothies

  • Verwenden Sie nur frische Zutaten, am besten aus biologischer Aufzucht oder aus dem eigenen Garten. Kleiner Tipp: Mal in den Saisonkalender schauen, und auf regionale Zutaten setzen
  • In Smoothies gehören Wildkräuter, diese sollte man nur dort sammeln wo man sicher sein kann, das diese nicht belastet sind. (Düngemittel von angrenzender Landwirtschaft, oder eine Belastung durch Schadstoffe von Autos)
  • Der Anteil von Gemüse oder Grün sollte immer höher liegen als der Anteil an Früchten. wir verwenden entweder keine Früchte oder höchstens einen Anteil von 1:3
  • Will man nicht auf Früchte verzichten, sollte man ausschließlich vollreife Früchte verwenden. Nur in diesen sind alle wichtigen Inhaltsstoffe in ausreichender Menge vorhanden, denn sie sollen ja nicht nur als Süßungsmittel dienen
  • Man sollte eiskaltes Wasser, oder eine Mischung aus 50% Wasser und 50 % Crushed Ice verwenden. Duch den Mixvorgang kann sich das Mixgut erwärmen, dadurch kann ein Teil der Vitamine verloren gehen. Und wir trinken lieber einen kalten Smoothie statt einen angewärmten. Man kann auch gleich gefrorene Zutaten verwenden, zum Beispiel gefrorene Beeren, das hat dann den gleichen Effekt wie mit Eiswürfeln
  • Den Smoothie nur solange Mixen, wie unbedingt nötig. Bei einem Hochleistungsmixer reichen 30 bis 45 Sekunden völlig aus. Unbedingt den Stößel verwenden um das Grün schneller in Richtung Messer zu bewegen.
  • Will man das überaus wertvolle Chlorophyll freisetzen aus dem Pflanzengrün, sollte man kurzzeitig eine Geschwindigkeit von 30.000 Messerumdrehungen mit dem Mixer erreichen. Dadurch bricht der Mixer die Zellwände fast gänzlich auf, und andere wertvolle Phytovitalstoffe bleiben trotzdem in hoher Konzentration erhalten. Der Omniblend V Hochleistungsmixer erreicht in höchster Drehzahl 38.000 Umdrehungen, also haben wir hier schon einmal keine Herausforderung
  • Viel Abwechlung bei den Zutaten ist wichtig, damit man nicht so viel von den in manchen Pflanzen vorhandenen Alkaloiden, oder auch Oxalsäuren zu sich nimmt. Hat man mal einen leckeren Smoothie zubereitet, gewöhnt man sich schnell daran, und will diesen öfter zuzubereiten. Besser gar nicht erst gewöhnen…
  • Informieren Sie sich vorher ausführlich, was für Zutaten man für einen Smoothie verwenden kann. Wir empfehlen das Buch: Grüne Smoothies von GU, mehr als dieses Buch braucht man nicht für die Zubereitung von leckeren gesunden Smoothies
  • Wasser ist eine Hauptzutat in den Smoothies, auch hier sollte man auf beste Qualität setzen. Einige Tests haben gezeigt, das Leitungswasser häufig qualitativ besser ist, als gekaufte Mineralwasser. Wir verwenden immer unser eigenes Leitungswasser, allerdings gefiltert aus unserem BWT Wasserfilter

 

Wir machen Smoothies im Omniblend V Hochleistungsmixer

Wir haben uns für drei verschiedene Smoothies entschieden, jeweils mit unterschiedlichen Herausforderungen für den Mixer. Alle Smoothies werden mit der Programmvorwahl 35 Sekunden zubereitet

  1. Smoothie mit Pastinake, Rote Beete und Gurke –> “Harte” Zutaten
  2. Smoothie mit Gurke, Salat, Paprika, Fenchel, Tomate, Spirulina Presslinge und ganzen Eiswürfeln –> “Normale” Zutaten, Spirulina nicht als Pulver, und Eiswürfel statt Crushed Ice
  3. Smoothie mit Radieschen, Ingwerwurzel, Avocado Fruchtfleisch, Grün von Roter Beete, Grün von Radieschen und dem Kern einer Avocado –> “Ingwerwurzel im Ganzen, und der Avocadokern im Ganzen”
Diese Smoothies sind kein Musterbeispiel für die Zubereitung eines perfekten Smoothies. Normalerweise würden wir solche Smoothies nicht mixen, hier kommt es lediglich auf das Ergebnis des Mixers an – Cremigkeit, Reststücke, Hitzeentwicklung, Lautstärke, Besonderheiten. Frank

Hier eine Auswahl unsere eigenen Smoothie Spirulina Rezepte!!

 

Hier ein paar Impressionen von der Zubereitung der Smoothies
Omniblend V Blender, 2,0 l Behälter mit Edelstahlmesser, 3PS Motor

219,00 € 229,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsZum ShopIn den Warenkorb

Unser Fazit zum Omniblend V Hochleistungsmixer bei der Smoothie Zubereitung

Zubereitung Smoothie 1: (“Harte” Zutaten)

Innerhalb der gewählten Zeit von 35 Sekunden hat der Mixer ein cremiges Mixergebnis hinbekommen, es gab keine Stückreste im Smoothie. Das Mixgut war trotz der Verwendung von kaltem Wasser leicht angewärmt, so dass wir es erst wieder kühlen mussten (schmeckt uns warm nicht so gut. Die Lautstärke (gemessen mit einer IPhone App) hat etwa 93 Dezibel in der Spitze erreicht, normal. Der Omniblend V hat sich trotz seinem hohen Eigengewicht zwischenzeitlich kurz bewegt, aber das ist bei einer solchen Leistung wohl nicht zu vermeiden. Wir brauchten das Mixgut nicht mit dem Stößel bearbeiten, die Messer haben die Zutaten sauber aufgenommen.

Ergebnis: Klasse, keine Beanstandungen

Zubereitung Smoothie 2: (“Normale” Zutaten, Spirulina Presslinge, und ganze Eiswürfel statt Crushed Ice)

Auch hier hat der Omniblend in der vorgewählten Zeit ein tolles Ergebnis hinbekommen. Es gab keinerlei Stückreste, weder vom Eis noch von den Spirulina Presslinge. Alles war sauber zerkleinert. Dank der Eiswürfel konnten wir diesmal den Smoothie direkt genießen, lecker kühl.

Ergebnis: Klasse, auch hier keine Auffälligkeiten

Zubereitung Smoothie 3: (“Ingwerwurzel im Ganzen, und der Avocadokern im Ganzen”)

Hier haben wir vor der Auswahl des Programms 4 – 5 mal mit der PULSE Taste gearbeitet, so dass eine leichte Vorpürierung stattfindet. Nach dieser kleinen Hilfestellung haben wir das normale Programm gewählt, und sind begeistert. Weder von dem nicht geschälten und nicht zerkleinerten Avocadokern, noch von der Ingwerwurzel haben wir kleine Reste gefunden. Das Mixgut war sauber püriert, trotz der Kürze der Zeit. In einem Smoothie ist der Avocadokern wohl das härteste was man verwenden kann, wenn das klappt sollte alles andere auch klappen.

Ergebnis: Top, alles geschafft

 

Wir haben jetzt bisher etwa 20 Smoothies mit dem Omniblend V Hochleistungsmixer zubereitet, und der Mixer hat dabei keinerlei Schwächen offenbart. Auch die Reinigung des Mixers gestaltet sich als recht unkompliziert. 200ml Wasser und ein wenig Spülmittel, dann etwa 10 Sekunden auf kleinster Stufe mixen, auskippen, ausspülen und abtrocknen – sauber ist der Mixer. Der Gummideckel lässt sich etwas schwierig abtrocken, wohl bedingt durch das verwendete Material. Unter die Messer kommt man auch nur schwer mit dem Handtuch, und ausbauen lassen sich diese nicht. Aber gut, da können wir mit leben!

 

Das war dann alles für diesen dritten Teil unserer Artikelserie über den Omniblend V Hochleistungsmixer. Der vierte Teil unserer Artikelserie wird auch wieder spannend, da machen wir einen veganen Frischkäse, eine vegane Mayonnaise sowie eine leckere Aioli im Omniblend.

Bisher in dieser Artikelserie erschienen:

Teil 1: Welcher Smoothie Mixer ist der Richtige für mich, wir haben uns entschieden
Teil 2: Wir packen den Omniblend V aus, und sehen was uns erwartet, gibt es Zubehör?
Teil 3: Die ersten Smoothies werden im Omniblend V Hochleistungsmixer gemacht
Teil 4: Wir machen veganen Frischkäse, Aioli und Mayonnaise im Mixer
Teil 5: Die Königsdisziplin: Der Omniblend V soll Mandelmus in Rohkostqualität herstellen
Teil 6: Mandelmilch selber machen mit einem Smoothie Mixer, Quälerei oder Vergnügen
Teil 7: Wir mahlen Getreide für unser Müsli, der Omniblend auf der Zielgeraden
Teil 8: Zum Finale gibt es Suppe aus dem Mixer
Teil 9: Das Fazit: Ist der Omniblend V unser Smoothie Mixer (Die Artikelserie ist mit diesem finalen Beitrag beendet! Habt ihr weitere Wünsche, kommentiert einfach im finalen Beitrag)



Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Willst Du dich zum Spirulina Newsletter anmelden, und regelmäßig über Neuigkeiten informiert werden?

Wir informieren unsere Newsletter Abonnenten regelmäßig zu den wichtigsten Themen. Es nicht mehr notwendig unsere Internetseite regelmäßig zu besuchen, wir schicken Euch einfach alles wichtige in euer Postfach. (Es erscheinen maximal 2 Newsletter im Monat)

  • Neuigkeiten zur Spirulina Alge
  • Neue Spirulina Rezepte
  • Produkttests
  • Neue Paleo (weizenlose) Rezepte
  • News zu Superfoods
  • Aktuelle Gutscheincodes