Skip to main content

8. Wir bereiten eine Rote Bete Suppe im Mixer zu

Wir wollen eine Rote Bete Suppe in einem Mixer zubereiten, ganz ohne kochen!

Artikelserie - Teil 8 - Wir bereiten Suppe im Mixer zu

Heute kommen wir zum Finale unserer Artikelserie, in der noch sieben weitere Teile erschienen sind. Mit dem heutigen Beitrag, wie man eine Rote Bete Suppe im Mixer zubereitet, fehlt dann noch das Finale. Im Finale wollen wir ein Fazit ziehen, ob der Omniblend V Mixer, der richtige Mixer für unseren Küchenalltag ist.

Warum sollte man überhaupt auf die Idee kommen, eine Suppe im Mixer zuzubereiten?

Das ist schnell beantwortet:

  • Ein leistungsstarker Mixer zerkleinert das Gemüse besser als jeder Stabmixer
  • Eine Suppe ist im Mixer deutlich schneller zuzubereiten, als auf die herkömmliche Weise
  • Zubereitung mit dem Mixer bedeutet weniger Aufwand und weniger Abwasch
  • Im Mixer wird das Gemüse schonend erwärmt durch Reibungshitze
  • Ganz einfach, weil er es kann und häufig ungenutzt in der Küche rumsteht

Wir brauchen ordentlich Power, wenn wir eine Suppe im Mixer zubereiten wollen

Ein Hochleistungsmixer (Blender) wie der Omniblend V, hat die notwendige Power die notwendig ist um eine leckere Gemüsesuppe zuzubereiten. Neben den eigentlichen Aufgaben die so ein Blender übernimmt, wie Smoothies zubereiten, Nussmilch herstellen, Mandelmus selber machen, Mehl mahlen oder auch Mayonnaise und Aioli zubereiten, kann er wie gesagt auch die recht unbekannte Funktion des Suppe zubereiten übernehmen. Und wenn wir von Suppe reden, meinen wir tatsächlich eine heiße Suppe aus vorher rohen Zutaten. Und für diese Zubereitung verwenden wir nur den Mixer, keinen Herd.

Warum kann ein Mixer aus rohen Zutaten eine heiße Suppe kochen?

Ein Mixer wie der Omniblend V, hat eine enorme Motorleistung. Diese Motorleistung erlaubt dem Mixer mit Drehgeschwindigkeiten von über 30.000 UPM zu arbeiten. Arbeiten die Messer eines Mixers mit einer solchen Geschwindigkeit, zerkleinern sie nicht nur die Zutaten zu Mus, es entsteht auch ordentlich Reibungshitze. Lässt man den Mixer also eine gewisse Zeit laufen, können Temperaturen in Richtung Siedepunkt entstehen. Solange wollen wir die Suppe aber nicht im Mixer mixen. Will man die wertvollen Inhaltsstoffe des Gemüses schützen, sollte man seine Suppe nicht über 42 Grad erhitzen.

Sollte jetzt jemand auf die Idee kommen, seinen ganz normalen Küchenmixer zu Suppe kochen zu verwenden, müssen wir ihn leider enttäuschen.  Es kann nicht nur zu Schäden am Gerät kommen, das Ergebnis wird sicherlich auch enttäuschend sein. Ein solcher herkömmlicher Mixer, wird die Zutaten niemals so sämig mixen, und Reibungshitze wird auch nur sehr wenig freigesetzt. Sicherlich ist es einen Versuch wert, wir empfehlen euch aber vorher die Bedienungsanleitung zu studieren, damit das Gerät keinen Schaden nimmt.

Alle Zutate für die Rote Bete Suppe in den Mixer geben

Gewürze ebenfalls in den Mixer geben

Rezept: Rote Bete Suppe aus dem Mixer, gesund und lecker

Was brauchen wir für unsere Rote Bete Suppe für Zutaten? (Rezepte für 2 Portionen)

  • 2 kleine rohe Rote-Bete-Knollen, am besten frisch vom Markt
  • 2 frische Möhren mittelgroß
  • 2 Stangen Frühlingszwiebeln
  • 1 Knoblauchzehe
  • etwas Ingwer, am besten frisch. Alternativ Ingwergewürz
  • 2 Esslöffel Kokosmus, oder Kokosflocken
  • Salz und Pfeffer nach Geschmack

>Die Zubereitung der Rote-Bete-Suppe ist denkbar einfach:

Die Rote Bete kann zunächst geschält werden, wir waschen sie lediglich und verwenden die Schale mit. Will man den restlichen Tag nicht mit roten Händen rumlaufen, sollte man sich Gummi- oder Einweghandschuhe anziehen. Die Möhren waschen, und den Stielansatz abschneiden. Frühlingszwiebeln (grüne und weiße Teile verwenden, die grünen enthalten viel Chlorophyll) kurz abbrausen, und die Wurzelenden entfernen. Getrocknete Knoblauchzehen schälen, frischer Knoblauch kann komplett verwendet werden. Den frischen Ingwer kurz waschen, und eine daumendicke Scheibe davon abschneiden.

Das Gemüse grob zerkleinern, und zusammen mit dem Ingwer, dem Kokosmus und den Gewürzen zusammen in den Mixer geben. Auf Wunsch kann man noch Flüssigkeit hinzugeben, Wasser oder auch selbstgemachte Brühe bietet sich hier an. Jetzt den Mixbehälter schließen, und je nach Blender, auf höchster Programmstufe ca. 7-10 Minuten (Menge der Zutaten ist entscheidend) mixen, wir wählen zunächst das 60 Sekunden Programm, danach die Stufe “HIGH” beim Omniblend V. Zwischendurch kann man mit einem Küchenthermometer die Temperatur messen, oder auch nachwürzen.

Hat die Suppe die gewünschte Temperatur erreicht, kann sie serviert werden. Guten Appetit!

So einfach lässt sich nahezu jede Suppe im Omniblend  Mixer zubereiten, der Phantasie sind hier keine Grenzen gesetzt. Probiert es doch einfach mal aus, und postet gerne eure Ideen dazu unter diesem Beitrag. Hat euch das Rezept für eine leckere Rote Bete Suppe aus dem Mixer gefallen, würden wir uns freuen wenn ihr ihn teilen würdet.

Omniblend V Blender, 2,0 l Behälter mit Edelstahlmesser, 3PS Motor

219,00 € 229,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Mehr InfoZum Shop

Das war der achte Teil unseres Mixertests, wir hoffen ihr konntet ein wenig über die Vielfalt eines Blenders erfahren. Es wäre fast schon zu schade, einen Blender nur für Smoothies zu verwenden. In der kommenden Woche werden wir unser Fazit zu diesem Mixertest veröffentlichen, seit gespannt.

 

Welche Beiträge sind bisher in dieser Artikelserie erschienen:

Teil 1: Welcher Smoothie Mixer ist der Richtige für mich, wir haben uns entschieden

Teil 2: Wir packen den Omniblend V aus, und sehen was uns erwartet, gibt es Zubehör?

Teil 3: Die ersten Smoothies werden im Omniblend V gemacht

Teil 4: Wir wollen einen veganen Frischekäse und vegane Mayonnaise selber machen mit dem Omniblend V

Teil 5: Die Königsdisziplin: Der Omniblend V soll Mandelmus in Rohkostqualität herstellen

Teil 6: Mandelmilch selber machen mit einem Smoothie Mixer, Quälerei oder Vergnügen

Teil 7: Wir mahlen Getreide für unser Müsli, der Omniblend auf der Zielgeraden

Teil 8: Zum Finale gibt es Suppe aus dem Mixer (Dieser Beitrag)
Teil 9: Das Fazit: Ist der Omniblend V unser Smoothie Mixer (Die Artikelserie ist mit diesem finalen Beitrag beendet! Habt ihr weitere Wünsche, kommentiert einfach im finalen Beitrag)



Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Willst Du dich zum Spirulina Newsletter anmelden, und regelmäßig über Neuigkeiten informiert werden?

Wir informieren unsere Newsletter Abonnenten regelmäßig zu den wichtigsten Themen. Es nicht mehr notwendig unsere Internetseite regelmäßig zu besuchen, wir schicken Euch einfach alles wichtige in euer Postfach. (Es erscheinen maximal 2 Newsletter im Monat)

  • Neuigkeiten zur Spirulina Alge
  • Neue Spirulina Rezepte
  • Produkttests
  • Neue Paleo (weizenlose) Rezepte
  • News zu Superfoods
  • Aktuelle Gutscheincodes